Es gibt viele Gründe, warum verheiratete Paare keine Kinder bekommen können. In den meisten Fällen wird dieses Problem durch die Unfruchtbarkeit eines der potenziellen Elternteile verursacht. Wenn eine solche Diagnose gestellt wird, sind nicht alle Paare immer noch zusammen. Einige versuchen, bis zum Ende zu kämpfen, wichtige Entscheidungen zu treffen, und eine Ersatzmutterschaft ist keine Ausnahme. Es gibt mehrere wichtige Regeln:

  • Die Vereinbarung über das Verfahren sollte von beiden Ehepartnern getroffen werden; sie haben das volle Recht, sich mit den Ergebnissen der Leihmutter-Untersuchung vertraut zu machen;
  • Potentielle Leihmütter müssen alle vom Arzt vorgeschriebenen Untersuchungen ablegen und die entsprechenden Prüfungen vornehmen; Es wird ein Vertrag erstellt, der die Rechte und Pflichten der Parteien festlegt. Bei einer so wichtigen Entscheidung sind viele an der Frage interessiert, ob die Genetik der Leihmutter auf das Kind übertragen wird. Die Wissenschaftler geben an, dass die Genetik der Leihmutter auf den Fetus übertragen wird, unabhängig davon, wer das Kind zur Empfängnis verwenden wird.

Die Spezialisten führten eine Vielzahl von klinischen und Laboruntersuchungen durch. Basierend auf den Ergebnissen, von denen es klar wurde, dass das RNA-Molekül, das im Mutterleib einer Frau, die schwanger ist, gebildet wird, es die Eigenschaft besitzt, die erblichen Daten zu ändern, die ursprünglich gelegt wurden. Es sollte beachtet werden, dass bei der Implantation einer befruchteten Eizelle , sechs RNA-Moleküle sich im oberen Endometriumgewebe der Leihmutter befinden. Diese 6 Moleküle von 27 kommen später durch die Flüssigkeit der Schleimhaut in den Uterus der Leihmutter.

So wird der Organismus der Mutter durch Kontrolle der Entwicklung des Fötus gesichert. In diesem Prozess ändert sich die Expression von Genen. Wenn die Frage \\\"wird die Genetik der Leihmutter, die auf das Kind übertragen?\\\" aufkommt, so kann man eine direkte Antwort darauf geben. Nur der Körper der Leihmutter,der das Kind austrägt entscheidet welche Gene an das Kind übertragen werden und welche nicht.

Früher wurde geglaubt, dass die Leihmutter wie ein Inkubator für die Geburt eines Kindes war, und das war eine falsche Meinung. Für viele Länder, in denen ein solches Verfahren gesetzlich erlaubt ist, stellt diese Zulassung von Ärzten viele ethische Fragen an die Gesellschaft. Ausländische Fach- und Geisteswissenschaftler hingegen betrachten diese Entdeckung, als einen echten Durchbruch auf dem Gebiet der Medizin und Wissenschaft.

Wir empfehlen zu lesen:

  • EndometrioseEndometriose Viele Frauen im gebärfähigen Alter kennen diese Diagnose leider nicht nur vom Hörensagen. Weltweit steht die Endometriose an dritter Stelle unter gynäkologischen Erkrankungen, was zu Entzündungskrankheiten und Gebärmuttermyomen führt. Die List der Endometriose ist,... mehr
  • Sex ist eine angenehme und wirksame Behandlung von KopfschmerzenSex ist eine angenehme und wirksame Behandlung von Kopfschmerzen Es gibt kaum einen Menschen auf der Welt, der noch nie Kopfschmerzen hatte. Es gibt verschiedene Gründe und unterschiedliche Intensität. Für manche Menschen scheitert es mit der Zeit von selbst oder nach der Einnahme von Pillen, jemand leidet stundenlang, und keine Medizin kann das Le... mehr
  • Humanes PapillomavirusHumanes Papillomavirus Im Jahr 2008 verlieh das Nobelkomitee den Preis für Medizin an den deutschen Arzt und Wissenschaftler Harald zur Hausen. Sein Beitrag für die medizinischen Wissenschaften war die Entdeckung, Systematisierung des humanen Papillomavirus (HPV) und der Beweis seiner direkten Verbindung mit Geb... mehr
  • Weibliche Unfruchtbarkeit. Typen, Ursachen, FaktorenWeibliche Unfruchtbarkeit. Typen, Ursachen, Faktoren Auf der genetischen Ebene besteht in fast jedem Mädchen seit der Geburt der Wunsch, eine glückliche Familie zu gründen, zu gebären und Kinder zu erziehen. Dieses „Programm“ findet in der Gesellschaft, in allen Religionen, auf staatlicher und gesetzlicher Ebene Unterst... mehr
  • Wodurch unterscheiden sich „Spenderkinder“ von den adoptierten Kindern?Wodurch unterscheiden sich „Spenderkinder“ von den adoptierten Kindern? Das ist kein seltener Fall, wenn das Paar keine eigenen Zellen hat – keine Eizellen bei der Frau und keine Spermien beim Mann. Oder eine alleinstehende Frau, die keine Eizellen hat, will Spendersamen verwenden. In der Regel ist es eine Überraschung für sie, dass die Eizellen auch von einer Spenderi... mehr

 



Entering your comment.



* Alle Ihre Dataien sind streng vertraulich und werden nicht verbrietet.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit der Kundenbetreuerin, die Ihnen alle Details der Programme Sie sich interessieren gibt und weitere Unterschtützung bietet, auf.


* Alle Ihre Dataien sind streng vertraulich und werden nicht verbrietet.

Наверх
Закрыть
X

Als Sie Fragen haben, geben Sie bitte Ihr Telefonnummer oder Email. Unsere Betreuerin nimmt Kontakt mit Ihnen auf und hilft alle Fragen zu erledigen.



Für die Anzeige der personalisierten Inhalte verwendet diese Website Cookies und andere relevante Technologien. Durch Klicken auf OK oder fortgesetzte Nutzung dieser Website ohne Änderung der Einstellungen für die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser geben Sie die Zustimmung, diese Technologie anzuwenden.