Effektive Wege zur Steigerung der IVF-Ergebnisse Teil 2

 

Abweichungen vom Normalgewicht, sitzende Lebensweise und mangelnde körperliche Aktivität wirken sich nachteilig auf die Fortpflanzungsfähigkeit von Männern und Frauen aus. Wenn für männliche Fruchtbarkeit nur Fettleibigkeit gefährlich ist, verursacht sie erektile Dysfunktion, qualitative und quantitative Indikatoren für Spermien, für Frauen sind beide Arten von Fettleibigkeit und Dystrophie gefährlich. Abweichungen vom normalen Body-Mass-Index verursachen eine Störung der Ovarialfunktion und des Eisprungs. Um ein normales Gewicht zu halten, reicht es aus, ein ausgewogenes Nährstoffgleichgewicht und drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche aufrechtzuerhalten, die nicht länger als 30 Minuten dauern.

Mindestens drei Monate vor der geplanten Konzeption ist der Konsum alkoholischer Getränke vollständig zu verweigern. Alkoholmissbrauch führt bei Frauen zu Anovulations- und Menstruationsstörungen und reduziert die qualitativen und quantitativen Indikatoren für Spermien bei Männern drastisch.

Eine weitere Quelle von Karzinogenen und Toxinen ist Tabakrauch. Tägliches Rauchen 10 oder mehr Zigaretten verdreifacht die Wahrscheinlichkeit von Fruchtbarkeitsproblemen. Bei weiblichen Rauchern sind die Chancen einer erfolgreichen In-vitro-Fertilisation um 30% geringer als bei Nichtrauchern. Um das Risiko eines nicht erfolgreichen IVF-Verfahrens zu verringern, sollte das Rauchen mindestens drei Monate vor Beginn der Protokollbehandlung aufgegeben werden.

Während der Schwangerschaftsplanung ist es strengstens untersagt, Medikamente ohne Rezept zu verwenden. Nur ein Fachmann kann den Verlauf und die Dosierung von Medikamenten richtig auswählen. Wenn einer der werdenden Eltern an chronischen Krankheiten leidet, sollte eine Schwangerschaft nur im Remissionsstadium geplant werden. Denken Sie daran, dass unkontrollierte und übermäßige Medikamente die Fortpflanzungsfunktion beeinträchtigen und zu Entwicklungsstörungen des Kindes führen können.

Unfruchtbarkeit und der Kampf dagegen ist eine psycho-emotionale Überforderung. Das Paar erlebt emotionale Höhen und Tiefen auf diesem anspruchsvollen Weg, den stärksten Erlebnissen, sogar Depressionen. Stress und psychosomatische Störungen an sich sind manchmal die Ursachen für die Beeinträchtigung der Fruchtbarkeit. Experten, Fruchtbarkeitstherapeuten und Psychotherapeuten empfehlen die Normalisierung des Schlafmodus und der Schlafqualität, üben sich bei der Arbeit nicht zu erhöhtem Stress aus, vermeiden das Naschen oder Essen unterwegs, meditieren und greifen auf entspannende Praktiken zurück. Sprechen Sie öfter miteinander, was Sie beunruhigt, teilen Sie Ihre Freuden, gehen Sie spazieren, genießen Sie Ihre Lieblingsmusik, lernen Sie, Menschen abzulehnen, zwingen Sie sich nicht, etwas Unangenehmes zu tun.

Wir empfehlen zu lesen:

  • Übergewicht und männliche FruchtbarkeitÜbergewicht und männliche Fruchtbarkeit Die Abhängigkeit der reproduktiven Funktion des weiblichen Körpers von der Gewichtszunahme ist seit langem nachgewiesen und untersucht worden. Die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Übergewicht bei Männern und Fertilität wurde jedoch erst kürzlich untersucht. Wie sich... mehr
  • Genetisch entworfene KinderGenetisch entworfene Kinder Die Nachricht von der Geburt der weltweit ersten genetisch bearbeiteten Kinder der Welt im November vergangenen Jahres in China eröffnete eine neue Ära im Kampf gegen genetische Erkrankungen. Der Genetiker He Jiankui korrigierte das CCR 5-Gen nach dem CRISPR-cas9-System. Aufgrund einer sol... mehr
  • Kann man durch Veränderung der DNS ein "Übermensch" werden? Teil 2Kann man durch Veränderung der DNS ein "Übermensch" werden? Teil 2 Bearbeiten oder nicht zu bearbeiten? Einige Wissenschaftler betrachten eine DNA-Sequenz als ein Computerprogramm, das in einem quaternären System geschrieben ist (erinnern Sie sich an A, T, C, G?). Dementsprechend ist es möglich, dieses "Programm" zu bearbeiten, indem seine Elemente n... mehr
  • Erster Besuch bei einem ReproduktionsspezialistenErster Besuch bei einem Reproduktionsspezialisten Zweifellos denkt jede Familie früher oder später über das Problem der Geburt von Babys nach. Es ist jedoch nicht immer möglich, dass es Ehepartnern gelingt, eine positive Lösung für dieses Problem zu finden. Es kann verschiedene Gründe für das negative Ergebni... mehr
  • Elektronenmikroskopische Untersuchung von Spermien (EMIS)Elektronenmikroskopische Untersuchung von Spermien (EMIS) Die elektronenmikroskopische Untersuchung von Spermien ist ein elektronischer Diagnosetest, mit dem die qualitativen und quantitativen Eigenschaften männlicher Gameten im Ejakulat unter Verwendung mehrerer optischer Zooms bewertet werden können. Der Test wird mit einem Elektronenmikroskop ... mehr

 



Entering your comment.



* Alle Ihre Dataien sind streng vertraulich und werden nicht verbrietet.

Nehmen Sie bitte Kontakt mit der Kundenbetreuerin, die Ihnen alle Details der Programme Sie sich interessieren gibt und weitere Unterschtützung bietet, auf.


* Alle Ihre Dataien sind streng vertraulich und werden nicht verbrietet.

Наверх
Закрыть
X

Als Sie Fragen haben, geben Sie bitte Ihr Telefonnummer oder Email. Unsere Betreuerin nimmt Kontakt mit Ihnen auf und hilft alle Fragen zu erledigen.



Wir nehmen unsere Aktivitäten wieder auf!

  • Sichere und legale Leihmutterschaftsprogramme in der Ukraine
  • 5.000 Euro Rabatt für ein Programm in der Ukraine
  • Garantie der Sicherheit von Leihmüttern
  • Umfassende und qualifizierte Schwangerschaftsbegleitung durch unsere Spezialisten
  • Samenspende in der EU


Für die Anzeige der personalisierten Inhalte verwendet diese Website Cookies und andere relevante Technologien. Durch Klicken auf OK oder fortgesetzte Nutzung dieser Website ohne Änderung der Einstellungen für die Verwendung von Cookies in Ihrem Browser geben Sie die Zustimmung, diese Technologie anzuwenden.